Taktische Prinzipien in der defensiven Zone erweitern

Situationen spielerisch lösen,  Fehler machen lassen – das ist im Aufbautraining 1 das Ziel!

Zone

Zusätzlich zur Grundausrichtung in der eigenen Zone (siehe U13) kommt jetzt die taktische Variante Überzahl zu schaffen (overload). Sollte der Gegner in der eigenen Zone im Puckbesitz sein, greift ein Spieler, z. B. V1, aggressiv an, ein weiterer kommt hinzu und schafft so eine Überzahl, um möglichst schnell in Puckbesitz zu kommen.


Aufbau

Zusätzlich zu den Grundlagen des Aufbaus (siehe U13) kommen nun noch weitere Optionen hinzu. Zum einen können die Verteidiger hinter dem Tor einen Kreuzaufbau spielen (revers), um so dem Druck zu entgehen/entkommen, zum anderen besteht die Möglichkeit, den Torwart in das Aufbauspiel einzubinden.


Gegenangriff (Rush)

Zusätzlich zu den Grundlagen des Gegenangriffs und des schnellen Umschaltspiels (siehe U13) kommt die Option, dass sich ein Verteidiger mit in den Angriff einbindet und so noch eine weitere Anspielstation bzw. eine Überzahl schafft. Nach Abschluss des Angriffs orientiert sich der Verteidiger wieder in seine Position.


Backcheck

Bei Puckverlust im gegnerischen Drittel hilft der hohe Stürmer (S3) den Verteidigern und die anderen beiden Stürmer (S1 und S2) laufen schnell durch die Mitte zurück ins Haus und bremsen. – Hierbei sollte an den Schulterblick gedacht werden, um eventuell gefährliche Gegenspieler im Blick zu haben, Pässe unterbinden und jederzeit eingreifen zu können.